Das Tridelta Magnetmuseum

Vom Einzelmagneten bis zum komplexen Magnetsystem, vom Lautsprecher bis zur Hysteresebremse ... Das Tridelta Magnetmuseum hat sich zum Ziel gesetzt, allen seinen Besuchern – von der Kindergartengruppe bis hin zu Fachleuten und auch interessierten Einzelpersonen – die überaus interessante und abwechslungsreiche Welt der Dauermagnete näher zu bringen.

Neben der historischen Entwicklung der Dauermagnetwerkstoffe werden Anwendungsbeispiele aus allen Bereichen der Technik und des täglichen Lebens gezeigt. Aktionsmodelle laden die Besucher zum Mitmachen ein. Mit viel Freude, Freundlichkeit und umfänglicher Fachkenntnis führen unsere sehr geschätzten ehemaligen Mitarbeiter Hans Beuth und Günter Räbber durch die Ausstellung.

Unsere Ausstellungsräume

01

Geschichte der Entwicklung von Dauermagnetwerkstoffen – vom Walzstahl bis zu Seltenen Erden

02

Nachrichtentechnik, Elektrische Messgeräte, Lautsprecher, Motorentechnik – Historische Anwendungsbeispiele von Dauemagneten

03

Uhren, Medizintechnik , Schalttechnik, Magnetmechanik, Kupplungen u.v.m zeigen die Funktion von dauermagnetischen Anwendungen

04

Elektrische Induktion, Wirbelstromeffekt, Lautsprecherschwingung, Magnetisierung von Magneten

Außenansicht Magnetmuseum Dortmund

Ein Museum mit Anziehungskraft

Zum 1100-jährigen Bestehen Aplerbecks eröffnete die Tridelta Dortmund GmbH am 27.08.1999 auf ihrem Werksgelände das erste deutsche Magnetmuseum. Dort werden nahezu 100 Jahre Magnetproduktion in Szene gesetzt. Nach betriebsbedingter Schließung im Oktober 2005 ist das Museum ab Mitte Juni 2013 in anderen Räumen auf dem Werksgelände wieder zugänglich. Der Eintritt ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ALLE, die das Museum besuchen, werden gern durch uns geführt. Die obligatorischen Führungen durch unser Museum dauern etwa 1 bis 1,5 Stunden. Der Eintritt ist kostenlos.

Öffnungszeiten:

Dienstag 11.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag 11.00 - 18.00 Uhr

Bei Gruppen ab 10 Personen bitten wir um Voranmeldung.

Kontakt:

T 0231 4501 271
museum@tridelta.de

Tridelta Dortmund GmbH
Ostkirchstraße 177
44287 Dortmund

Anfahrt

U47 bis Endstation Aplerbeck
Bus 420 Richtung Ramhofstrasse, Haltestelle „Sterie”
Regionalbahn R 59 bis Aplerbeck oder R 53 bis Aplerbeck-Süd

Download

Weiterführende Informationen zum Tridelta Magnetmuseum finden Sie in unserem Museums-Flyer.

Günter Räbber und Hans Beuth vor der Schautafel zur geschichtlichen Entwicklung der Dauermagnetwerkstoffe
Günter Räbber und Hans Beuth vor der Schautafel zur geschichtlichen Entwicklung der Dauermagnetwerkstoffe
Hans Beuth zeigt einen Lautsprecher aus den 1960er Jahren
Hans Beuth zeigt einen Lautsprecher aus den 1960er Jahren
Vitrine mit alter Nachrichtentechnik
Nachrichtentechnik-Exponate in Raum 02 unseres Magnetmuseums
Mechanischer Telefonnummernspeicher um 1970, Magnetmuseum Dortmund
Hans Beuth mit einem mechanischen Telefonnummernspeicher für 45 Rufnummern, um 1970

Tridelta Magnetsysteme GmbH

TRIDELTA Magnetsysteme fertigt seit über 90 Jahren besondere Lösungen für verschiedene Industriebereiche. In kontinuierlicher Forschungs- und Entwicklungsarbeit realisiert das Unternehmen zukunftsweisende Magnetsysteme für höchste Anforderungen. Die entwickelten Systeme ermöglichen die Realisierung wirtschaftlicher und zugleich nachhaltiger Lösungen.